Start

  • Das Investorenportal für die neuen Bundesländer

    Über 40 Jahre lang war Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg in „Ost“ (DDR) und „West“ (Bundesrepublik Deutschland) geteilt – bis Ende 1989 die Mauer fiel und am 3. Oktober 1990 die deutsche Wiedervereinigung Wirklichkeit wurde.

    Das Gebiet der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR), deren Wirtschaft von der Planwirtschaft des Ostblocks geprägt war, wurde Teil der Bundesrepublik Deutschland. Es wurden im Osten Deutschlands neue Bundesländer gebildet. Zu ihnen gehören Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und (Ost und West)-Berlin.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Mecklenburg-Vorpommern

    Mecklenburg-Vorpommern, auch bekannt als das "Land der tausend Seen", erstreckt sich über eine Fläche von 23.193 Quadratkilometer und zählt derzeit rund 1,63 Millionen Einwohner. Tatsächlich existieren mehr als zweitausend Seen, welche gemeinsam mit den zahllosen Naturparks, Schlössern, bezaubernden Hansestädtchen, weiten Küstenstränden und weißen Klippen, die Grundlage für den wichtigsten Wirtschaftszweig des Bundeslandes – den Tourismus – bilden. Die größte Stadt des Bundeslandes ist Rostock mit rund 202.000 Einwohnern, neben der Landeshauptstadt Schwerin mit über 91.000 Einwohnern.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Brandenburg

    Das Industrieland Brandenburg bildet gemeinsam mit Berlin Deutschlands Hauptstadtregion. Die Region ist mit 30.000 km² so groß wie Belgien und mit sechs Millionen Einwohnern – davon rund 2,5 Millionen Brandenburger - bevölkerungsstärker als Dänemark, Norwegen oder Finnland. Potsdam ist mit fast 160.000 Einwohnern Brandenburgs Landeshauptstadt, weitere Zentren sind Brandenburg an der Havel, Cottbus, und Frankfurt (Oder).

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Berlin

    Mit einer Größe von fast 892 Quadratkilometern und 3,3 Millionen Einwohnern ist Berlin Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland und bildet als eigenes Bundesland das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg.

    Neuansiedelungen vieler Unternehmen haben Berlin zu einem starken Wirtschaftsstandort gemacht. Große Konzerne wie Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Telekom, Siemens oder Sony haben hier Unternehmenszentralen eingerichtet.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Sachsen-Anhalt

    Sachsen-Anhalt zählt derzeit rund 2,3 Millionen Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von ca. 20.400 Quadratkilometern. Neben der Landeshauptstadt Magdeburg bilden die Städte Halle (Saale) und Dessau-Roßlau weitere wichtige industrielle Kristalisationspunkte.

    Insgesamt präsentiert sich Sachsen-Anhalt als dynamischer und leistungsstarker Wirtschaftsstandort, der bei der Leistungskraft der Arbeitgeber und Arbeitnehmer, aber auch den richtigen wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und mit sehr attraktiven Standortfaktoren punkten kann. Unmittelbare Nähe zu den Märkten in West- und Osteuropa durch die zentrale Lage in Deutschland, ein hochqualifiziertes Fachkräfteangebot und die exzellente überregionale Verkehrsanbindung sind dabei „Markenzeichen“ des Bundeslandes.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Sachsen

    Mit rund 4,05 Millionen Einwohnern und einer Fläche von ca. 18.400 Quadratkilometern gehört Sachsen zu den mittelgroßen Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt ist Dresden, wobei mit Leipzig und Chemnitz noch zwei weitere Großstädte zum Freistaat gehören.

    Sachsen steht gleichbedeutend für die Wiege der deutschen Industrialisierung. Noch heute sind traditionelle Industriezweige wie Maschinen- und Automobilbau stark vertreten. So produzieren beispielsweise mehr als 650 Zulieferer im „Autoland Sachsen“ für die sechs sächsischen Fahrzeug- und Motorenproduktionsstätten von VW, Porsche, BMW und NEOPLAN. Seit Mitte 2013 wird es in Leipzig auch elektrisch: BMW produziert im dortigen Werk den BMW i3, das erste in Großserie gefertigte Elektrofahrzeug des Herstellers.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt
  • Thüringen

    Die zentrale Lage im Herzen Europas und Deutschlands, eine leistungsfähige Infrastruktur, ideenreiche Unternehmen und Forscher sowie qualifizierte Fachkräfte machen Thüringen zu einem gefragten Wirtschaftsstandort.

    Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage und einer modernen, gut ausgebauten Infrastruktur ist das Land bei Unternehmen aus aller Welt gefragt, das zeigt die Ansiedlung von Unternehmen wie Rolls-Royce, BorgWarner, Daimler, GM/Opel, Fujitsu oder Zalando.

    Berlin Berlin Sachsen Sachsen Brandenburg Brandenburg Brandenburg Thüringen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Sachsen Anhalt Sachsen Anhalt

Grußwort von Iris Gleicke
Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer

Über zwei Jahrzehnte mit einer beeindruckenden wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung haben Ostdeutschland zu einem der attraktivsten Standorte in Europa gemacht. Unternehmen, die im Herzen Europas investieren, können neue Märkte erschließen und neue Produkte entwickeln. Ich lade Sie herzlich ein, an dieser bemerkenswerten Entwicklung teilzuhaben und mit Ihrem Unternehmen nach Ostdeutschland zu kommen.

INVEST.INNOVATE.INTERNATIONALIZE.
INDUSTRY CLUSTERS IN EASTERN GERMANY

Branchenbezogene Kompetenzfelder und Cluster fördern die Wettbewerbs- und Kooperationsfähigkeit von Unternehmen. Mehr zu Industrie-Clustern in den Neuen Ländern in unserer neuesten Broschüre!

Die erfolgreichsten Stimmen der neuen Bundesländer

CEOs über ihre Investitionen

 
Sprecher für Berlin

Björn Grope

Regionalleiter Privatkundengeschäft von Vodafone Deutschland

Die deutsche Hauptstadtregion mit Berlin und Brandenburg etabliert sich immer mehr zu einem europäischen Zentrum der Gründerszene - und das in allen Industriesparten. Die Region leistet damit einen erheblichen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum in Deutschland. Der aufstrebende Standort ist ein ideales Umfeld für ein innovatives Unternehmen wie Vodafone. Die Hauptstadtregion ist auch wegen des reichhaltigen Work-Life-Balance Angebots äußerst attraktiv für Unternehmen und ihre Mitarbeiter.

mehr ...
 
Sprecher für Brandenburg

Dr. Stephan Zoll

Vice President eBay Germany

Mit der Ansiedlung in Brandenburg, unmittelbar vor den Toren der lebendigen und pulsierenden Hauptstadt Berlin, ist eBay Deutschland ein spannender Arbeitsplatz garantiert. Der Freizeit- und Erholungsfaktor, der durch den nahegelegenen beliebten Wannsee in Dreilinden geboten wird, ermöglicht darüber hinaus eine entspannte und ruhige Arbeitsatmosphäre.

mehr ...
 
Sprecher für Mecklenburg-Vorpommern

Leopold Berthold

Geschäftsführer der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH

Unsere Produktionsstätte in Rostock spielt für die Sparte Maritime Krane von Liebherr eine wichtige Rolle. Die direkte Seeanbindung und die guten Rahmenbedingungen vor Ort bieten beste Voraussetzungen für den internationalen Vertrieb und Wettbewerb.

mehr ...
 
Sprecher für Sachsen

Baba Kalyani

Chairman, Bharat Forge Limited

Wir empfehlen Sachsen aufgrund der exzellenten Infrastruktur – Straßen, Bahnen und Flughäfen – sowie der investorenfreundlichen Regierung. Sachsen hat sich zu einem der wichtigsten Automobil-Drehkreuze entwickelt, noch wichtiger jedoch sind die hoch qualifizierten verfügbaren Mitarbeiter und die sehr wettbewerbsfähigen Kosten.

mehr ...
 
Sprecher für Sachsen-Anhalt

James Liu

Chief Operating Officer Greatviewpack

Die Lage unseres Werks in Sachsen-Anhalt unmittelbar an der Autobahn A14 ist logistisch ideal und ermöglicht unseren Kunden einen schnellen Zugang zum Markt. Das in unserem Werk Halle hergestellte Verpackungsmaterial kann über die Häfen in Deutschland, Belgien und Holland leicht bis nach Russland, in den mittleren Osten sowie nach Nord- und Südamerika transportiert werden. Die Wahl unseres neuen Standortes bedeutet ebenfalls eine Verringerung unseres Carbon-Footprints, da wir unseren Kunden, Lieferanten und Rohstoffen näher sind.

mehr ...
 
Sprecher für Thüringen

Tadashi Nogaku

President & General Manager IHI Charging Systems International GmbH

Als japanisches Unternehmen wurden wir in Thüringen sehr herzlich aufgenommen. Die Professionalität, das Engagement und die Präzision der Menschen hier, haben uns beeindruckt – von der lokalen Verwaltung über Geschäftspartner bis hin zu unseren Mitarbeitern.

mehr ...

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen