Veranstaltungen

Ostdeutsche Startups auf der TechCrunch Disrupt SF

Termin:
18.09.2017
Ort:
San Francisco | USA

Vom 18.-20. September präsentierten sich Spitzentechnologien und Innovationen aus Ostdeutschland mit dem „Eastern Germany Pavilion“ auf der TechCrunch Disrupt in San Francisco. Diese international renommierte Konferenz bringt junge Startups mit etablierten Firmen, Investoren und Hightech-Industrieexperten zusammen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die „Startup Alley“, ein Ausstellungsbereich für Unternehmen in der Frühphase. Unter diesen war in diesem Jahr auch eine Gruppe von Startups aus den neuen Bundesländern. Die Unternehmen stellten ihre Technologien und Geschäftsmodelle an ihren Ständen im Eastern Germany Pavilion vor und knüpften zahlreiche Kontakte zu den anderen Konferenzteilnehmern.
Am Dienstag, den 19.09., hatten die Start-ups beim „Germany Investment Luncheon At Disrupt SF“ die Möglichkeit, das Publikum mit kurzen Pitches zu überzeugen. Zur Vorbereitung – insbesondere auf die amerikanische Art des Pitches – fand am Samstag, 16.09., ein Pitch-Training in San Francisco statt. Während des intensiven Workshops gaben die Unternehmen ihren Vorträgen den letzten Feinschliff.
Die Startups wurden von einer Jury aus Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Univations, High-Tech Gründerfonds, HighTech Startbahn und GTAI ausgewählt.


Teilnehmende Startups:
3DQR
BigRep
GWA Hygiene
mindpost
MoBerries
Newsenselab
Saralon
• Senorics
SmartSelf
watttron

Elisabeth Guth Vanessa Becker | © GTAI

Kontakt

Elisabeth Guth

Manager

‎+49 30 200 099-813