Service

Pressemitteilung
20.06.2017

Bosch baut Halbleiterfabrik in Dresden - bis zu 700 Arbeitsplätze sollen entstehen

Es ist die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Bosch-Konzerns: Der Autozulieferer baut in Dresden eine neue Chipfabrik für die 300 Millimeter-Sensortechnologie. Diese sollen bei der digitalen Vernetzung von Dingen zum Einsatz kommen. Zu den größten Chipherstellern vor Ort gehören Infineon, Globalfoundries und die niederländische NXP.

Mehr dazu im Handelsblatt

Silke Poppe Silke Poppe | © GTAI

Kontakt

Silke Poppe

Stabsstellenleitung

‎+49 30 200 099-0

Geschäftsmann telefoniert mobil und schaut dabei auf sein Tablet | © iStock.com/mavoimages

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenfreien E-Mail-Service über aktuelle Standortbedingungen, neue Publikationen und Veranstaltungen.

Silke Poppe Silke Poppe | © GTAI

Kontakt

Silke Poppe

Stabsstellenleitung

‎+49 30 200 099-0